Datenschutzerklärung

Datenschutz - Vorhängeschloss auf Tastatur © thodonal, stock.adobe.com
© thodonal, stock.adobe.com

Informationen zur Datenverarbeitung

Gemäß Artikel 13 und 14 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

 

Datenschutz ist Vertrauenssache und Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Es ist uns daher ein Anliegen, transparent zu arbeiten und dabei Ihre berechtigten Interessen auf Geheimhaltung Ihrer personenbezogenen Daten zu schützen. Deshalb informieren wir Sie mit dieser Datenschutzerklärung, wie wir mit Ihren Daten umgehen.

 

Technische Informationen zum Internetauftritt

Der Elternkalender wird von der Bundesarbeitskammer, Prinz-Eugen-Straße 20-22, 1040 Wien, Telefon: +43 1 501 65-0, mailbox@akwien.at als Diensteanbieter betrieben.

 Den Datenschutzbeauftragen der Bundesarbeitskammer können Sie unter datenschutz@akwien.at erreichen.

 

Wo und wofür verarbeitet die Bundesarbeitskammer Ihre personenbezogenen Daten?

Die von Ihnen auf dem Registrierungsformular angegebenen Daten werden auf dem Server der Bundesarbeitskammer gespeichert. Die von Ihnen angegebenen Daten werden dazu verwendet, Ihnen wichtige Informationen rund um die Geburt Ihres Kindes, Ihre Karenz- und Ihre Elternteilzeit zukommen zu lassen. Zu diesem Zweck übermitteln wir diese Daten an die jeweilige Arbeiterkammer Ihres Bundeslandes, damit diese die für Sie richtigen Informationen erstellen kann. Diese Informationen werden Ihnen entweder auf der Website selbst oder per SMS oder per E-Mail zur Verfügung gestellt. Die Inhalte dieser Informationen werden mit großer Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der auf dieser Website abrufbaren Informationen wird jedoch keine Haftung übernommen.

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website ohne Registrierung erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Folgende Daten sind für uns technisch erforderlich, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art 6 (1) lit f DSGVO).

Serverlogs: Die IP-Adresse des anfragenden Computers, gemeinsam mit dem Datum, der Uhrzeit, der Anfrage, welche Datei angefragt wird (Name und URL), welche Datenmenge an Sie übertragen wird, eine Meldung, ob die Anfrage erfolgreich war, Erkennungsdaten des verwendeten Browsers und des verwendeten Betriebssystems, sowie die Website, von der der Zugriff erfolgte (sollte der Zugriff über einen Link erfolgen). Die Serverlogs werden gespeichert, um die Systemsicherheit prüfen zu können, die Website technisch administrieren, sowie das Angebot optimieren zu können. Diese Daten werden – sollte es einen Hackangriff gegeben haben – an die Strafverfolgungsbehörden weitergeben. Eine darüberhinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Serverlogs werden für maximal 14 Tage gespeichert.

 

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die der Elternkalender auf dem Computer des Benutzers speichert, um diesen wiederzuerkennen. So dienen die in den Cookies enthaltenen Informationen der Sitzungssteuerung, insbesondere der Verbesserung der Navigation, beispielsweise der Steuerung der Schriftgröße, mit der Sie unsere Website sehen können. Cookies erleichtern Ihnen auch die Navigation durch unser Portal, so gewährleisten Sie zum Beispiel, dass Sie Ihren Namen oder Ihre Adresse bei Bestellung mehrerer Broschüren oder bei Anmeldung zu Veranstaltungen nur einmal - nicht mehrfach - eintippen müssen. Dadurch ermöglichen wir ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit unserer Website. Bei den meisten Web-Browsern werden Cookies automatisch akzeptiert. Durch Änderung der Einstellungen Ihres Browsers können Sie dies vermeiden. Sie können auf Ihrem PC gespeicherte Cookies jederzeit durch Löschen der temporären Internetdateien (Browserleiste Extras-Internetoptionen) entfernen.

Consent Management

Beim ersten Aufruf des Elternkalenders werden sie gebeten, Ihre Cookie-Einstellungen zu treffen. Wenn Sie hier den Button „ALLE AKZEPTIEREN“ betätigen, dann kommt eine Einstellung wie auf dem von Ihnen gesendeten Screenshot zustande. Wenn Sie allerdings den Button „NUR TECHNISCH NOTWENDIGE COOKIES AKZEPTIEREN“ wählen, werden auch nur diese gesetzt und weder funktionelle Cookies noch Marketingcookies kommen zur Anwendung. Möchten Sie Ihre Auswahl verändern, dann rufen Sie bitte den Punkt „Cookie Präferenzen“ auf, um dort Ihre Einstellungen neu zu treffen.

 Matomo (Piwik)

Das AK Portal nutzt Matomo als Statistik-Tool, womit durch Cookies eine Analyse der Nutzung des Elternkalenders durchgeführt werden kann. Dazu werden die Nutzungsinformationen an das AK Portal gesendet, wobei Ihre IP-Adresse sofort anonymisiert wird. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht, personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Von Matomo (Piwik) genutzte Cookies beginnen mit „_pk_ref“, „_pk_cvar“, „_pk_id“ und „_pk_ses“. 

Sollten Sie eine Auswertung nicht wünschen, klicken Sie bitte auf folgenden Link: https://piwik.arbeiterkammer.at/index.php?module=CoreAdminHome&action=optOut&language=de 

Dabei wird ein Cookie in Ihrem Browser hinterlegt, dieses verhindert, dass Ihre Besuchsdaten an unseren Statistik Server übertragen werden. Sollten Sie Ihre Browser Cookies löschen so müssen Sie die Auswertung erneut deaktivieren.



Registrierung und Anmeldung zu Newsletter und automatischen Verständigungen per E-Mail oder SMS

Wenn Sie automatische Verständigungen zu wichtigen Themen und Terminen erhalten möchten, können Sie sich beim Elternkalender registrieren. Damit melden Sie sich für automatische Zusendungen entweder per E-Mail oder per SMS an. Sobald Sie sich registriert haben, senden wir Ihnen ein E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Anmeldung zu. Überprüfen Sie auch Ihre Spambox. Manchmal landen E-Mails auch dort. Die Daten, die Sie uns für diese Zusendungen übermittelt haben, werden bis auf Widerruf gespeichert. Das Abo können Sie jederzeit über einen Link direkt im Newsletter stornieren, Ihre Registrierung beim Elternkalender können Sie jederzeit löschen.Ohne Registrierung erhalten Sie vom Elternkalender keine Verständigungen zugeschickt.


 Löschung der Daten

Sie haben das Recht, Ihren Account jederzeit ohne Angabe von Gründen löschen oder löschen zu lassen, indem Sie Sich mit dem Ersuchen um Löschung Ihres Accounts an mailbox@akwien.at wenden. Ihr Account wird spätestens und Ihre dort gespeicherten Daten werden spätestens nach 8 Jahren, nach Ablauf des Anspruches auf Elternteilzeit gem § 15h Abs 1 Mutterschutzgesetz 1979, gelöscht.


 Sonstigen Betroffenenrechte

 Die Bundesarbeitskammer weist Sie darauf hin, dass Sie bezüglich Ihrer Daten ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit (Art. 15-21 DSGVO), sowie auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde haben (Art. 77 DSGVO). Weitere Informationen zur Datenschutzbehörde finden Sie unter http://www.dsb.gv.at/.